Impressionen
verführenSilentritornoReisegefühle – Gefühlsreisek.prey, a.laner, f.staffler, r.gigliottireisegefühle - gefühlsreise
zurück weiter
verführen
REISEGEFÜHLE - GEFÜHLSREISE

100 in Bronze gegossene Begriffe und Worte zu Sinneswahrnehmungen, die in den Gehsteig vor dem Hotel eingelassen wurden und Assoziationen zum Thema Reisen zulassen.

Eine Zusammenarbeit zwischen dem Parkhotel Laurin und der Fakultät für Design und Künste der Freien Universität Bozen.

Das Projekt thematisiert die Schnittstelle zwischen Stadtraum und Hotel. Jeder Passant, der am Hotel vorbeigeht und jeder Gast, der das Hotel betritt, wird sich durch die Installation auf dem Gehsteig vor dem Hotel auf eine eigene imaginäre Reise begeben.

Gerne laden wir Sie ein, Ihre eigenen Reisegedanken mit uns und anderen "Träumern" in unserem on-line Reisetagebuch zu teilen.

100 WORTE IM ÜBERBLICK   |  >> mehr…
ÜBERSETZUNG BRONZETALER   |  >> mehr…
Hier finden Sie die komplette Liste der 100 Wörter, übersetzt in 5 Sprachen.
Reisetagebuch
07.07.2013  -  S. Wissmann   |  >> mehr…
http://stepanini.wordpress.com/2013/07/07/lieblingsort/
20.05.2012  -  margret scharf   |  >> mehr…
war bereits unser zweiter aufenthalt im hotel laurin, wieder super-sehr nettes personal, besonders schönes zimmer, vielen dank, kommen gerne wieder.
23.04.2012  -  Bettina Kirchmayr   |  >> mehr…
hier ist es wie im Film. Der Charme der 20er Jahre mit dem Komfort von heute. Das Restaurant, die umsichtige nette Betreung beim Fruehstueck (habe einen Gipsfuss), das Ambiente, die Musik. Der Park, die herrliche Terrasse. Ein paar mal ertappte ich mich dabei, zu erwarten, Robert Redford kaeme um die Ecke mit Safaribridges oder einer bluetenweissen Offiziersuniform, um mich zum Tanzen aufzufordern... Conclusio: Was fuer ein passender Ort nach den Strapazen meines Unfalls und der Behandlung..
20.08.2010  -  Henrietta Klein   |  >> mehr…

Das Reisen ist ein Begleiter fürs ganze Leben!
Das Parkhotel Laurin lädt nicht nur dazu ein übers Reisen nachzudenken, sondern es auch zu erleben!

Darum bin ich ganz der Meinung von Wilhelm Busch:

Viel zu spät begreifen viele
Die versäumten Lebensziele,
Freunde, Schönheit der Natur,
Gesundheit, Reisen und Kultur.
Darum, Mensch, sei zeitig weise!
Höchste Zeit ist´s! Reise, reise!
07.08.2010  -  Christian Hubert   |  >> mehr…
2Nächte/Tage im Laurin:eine Oase in Bozen, eine Hotel zum Wiederkommen
28.07.2010  -  Bernd und Rosemarie Gerlach   |  >> mehr…
Wir waren ein halbes Jahr nicht mehr im Laurin. Nach vielen Jahren, die längste Abwesenheit. Je länger wir weg sind desto mehr spüren wir, was uns fehlt.
Aber jetzt am Wochenende freuen wir uns aufs nach Hause kommen.
05.07.2010  -  Katrin Gufler   |  >> mehr…
REISEN - schon das Wort beflügelt die Sinne. Es lässt uns anfangen zu träumen, von fremden Orten, Kulturen und Zeiten! Man versinkt in eine neue Welt und kann sich vom Alltäglichen abwenden. Wenn das REISEN dann endlich Realität wird und wir uns am besagten fremden Ort befinden, können wir nicht fassen, dass unsere Träume tatsächlich wahr geworden sind, dass wir abschalten können von all dem Stress und uns für eine bestimmte Zeit vom gewohnten Umfeld verabschieden dürfen. REISEN gibt uns die Möglichkeit neue Dinge zu entdecken, die man sonst nicht wahrnimmt. REISEN ist Befreiung und Genuss! Es ist das Aufblühen nach einer trockenen und rastlosen Zeit...
01.07.2010  -  Evelyn S.   |  >> mehr…
Wenn ich reise, dann erlebe ich jede Minute bedeutungsvoll, alles ist neu und will entdeckt werden. Im Alltag kommt mir diese Poesie des Augenblicks manchmal abhanden, und das Bekannte und wiederholt Erlebte lässt mich die Schönheiten übersehen, von denen ich umgeben bin.
Meine Sehnsucht nach der Fremde ist wohl auch eine Sehnsucht nach dem intensiv gelebten Augenblick. Muß ich verreisen, um diese Sehnsucht zu stillen oder kann ich diese Erfahrung auch an Ort und Stelle machen?
Die Worte auf dem Gehsteig bringen mich dazu, mit anderen Augen zu betrachten, wo ich bin, wo ich stehe und was es genau hier und jetzt zu erleben gibt. Sie verändern meine Sichtweise und meinen Blick auf die Menschen, die ich kenne und auf die Kultur in der ich lebe.
28.06.2010  -  Marina Hainz   |  >> mehr…
Reisen ist für mich eine Befreiung der Seele, ein von-sich-schütteln allen Balasts. Man verlässt eine Stadt und lässt schlimmes graues unangenehmes einfach hinter sich. Man kann sich am Ziel unvoreingenommen in neue Abenteuer stürzen, bunt laut lustig freundlich warm sonnig schön.

und wenn es einem nicht mehr gefällt, zieht man einfach weiter und lässt all das zurück, was man nicht mehr braucht.
oder man lässt etwas zurück, wo man immer wieder gerne zurückkehrt um alte Abenteuer neu zu beleben.
23.04.2010  -  Anna Medel   |  >> mehr…
I foss cuntent de ester ne sirena - and travel with the rhythm of water - ester en sofl de vent - e viaggiare verso effimeri spazi - i’d love to be a thought, un je n’sais quois- und reisen mit der Sehnsucht einer Traumreise – Reiselust – encherscimun –tentazion- aber jetzt belib ich hier - in dieser Herzenswärme – cun chesta tiza del soredl – in this charming place – quelque jour – at Parkhotel Laurin
23.04.2010  -  Thomas Avondan   |  >> mehr…
When I was young, I dreamed all day of travel, later, when I was old enough, I spent all day travelling. Real travelling, mental travelling. Now I sit here, still and silent on the cushions, looking out of the window, while the roses in the garden release their perfume.
All my travel has returned to me, all my travelling is within me, travel, travelling and traveller are one; I feel comfortable with my self, here at Parkhotel Laurin, where 100 years of history mash up with 45 years of travelling. My mind travels again to places I’d seen, to places, I had never imagined, and after a long, long while, I sense the world turning on its axis, travelling around my self.
Thomas
23.04.2010  -  Simon Menneci-Scott   |  >> mehr…
"A traveller. I love his title. A traveller is to be reverenced as such. His profession is the best symbol of our life. Going from - toward; it is the history of every one of us. It is a great art to saunter." cit. Henry David Thoreau

To be a traveler is a hard job, staying at Laurin makes it much easier.
S.M-S.
04.03.2010  -  Veronica Angelucci   |  >> mehr…
Angekommen- das bedeutet für mich das Parkhotel Laurin.
Sobald ich die Eingangshalle des Parkhotels betrete verbreitet sich in mir sofort ein Gefühl der volkommenen Zufriedenheit. Vermutllich auch ausgelöst von der Vorfreude auf die Perfektion mit der das Laurin geführt wird.
Vom Charisma des Hotels beflügelt, wirkt dieses angenehme Gefühl des Wohlbefindens noch Wochen in mir nach.
Ja, die Ankunft im Parkhotel ist wie die Ankunft beim Ich.
captcha
Send
Parkhotel Laurin - Laurinstraße 4 - 39100 Bozen/Südtirol/Italien - T +39 0471 311000  - info@laurin.it - MwSt.-Nr. IT 00­299540211  - Datenschutz -  Member of World Hotels